Caras Calendor


Caras Calendor liegt nördlich des Gebirges der Ebene von Calendor, die der Stadt ihren Namen gibt. In der flachen und fruchtbaren Ebene an der Weststraße gelegen ist sie manch Wanderer ein willkommener Aufenthaltsort für Kurzweil und Entspannung.

Gegründet im Jahre 912 des 2. Zeitalters hat Caras Calendor bis in die Gegenwart viele unbekannte und doch spannende Geschichten vergessener Abenteurer bewahrt.

Die Bibliotek in der Feste der Stadt rühmt sich der Sammlung vieler einzigartiger Werke. Niederschriften und Tagebücher belegen, dass, wie es gelehrte Leute schon lange vermuten, manch einen Widerspruch zwischen der offiziellen Geschichtsschreibung und der wirklichen Geschichte gibt.

Die Stadtväter wünschen den Besuchern viel Spaß.

Hain und der Mondstein

Auf verschlungenen Pfaden gelangte dieses Relikt in die Hallen von Caras Calendor. Die schillernde Scheibe, die im Volksmund "Der Mondstein" genannt wird, ist eine besondere Attraktion. Mit dem richtigen Zauberspruch wird man Zeuge vergangener Taten des Halblings Hain. (MP3-Download)